Naturpark Nagelfluhkette

Tagestour in den Naturpark Nagelfluhkette (Allgäuer Alpen)

Sechs Gemeinden im südwestlichen Oberallgäu und acht Gemeinden im Vorderen Bregenzerwald haben sich 2008 zum grenzübergreifenden Naturpark Nagelfluhkette zusammengeschlossen.

Der größte Teil der Gebirgskette, sowie deren höchster Berg, der Hochgrat (1833m), liegen auf Oberstaufener Gebiet.

Die Nagelfluhkette
Die Nagelfluhkette - Blick vom Rindalphorn Richtung Hochhädrich

Der Gebirgszug erstreckt sich mit etwa 25 Kilometern Länge vom Das gemeinsame Projekt "Berg - Erlebnis -Tour" umfasst verschiedene Erlebnissationen an den Bergbahnstationen. An jeder Bahn wird ein spezielles Thema aufgegriffen. über den Stuiben und den Hochgrat bis zum Hohen Höderich.

Seinen Namen verdankt er dem Gestein, aus dem er besteht: Nagelfluh.

Nagelfluh besteht ursprünglich aus Schutt und Geröll, welche in der Eiszeit durch Wasser von den Alpen nach Norden verfrachtet wurden. In Jahrmillionen hat sich das Gemenge verfestigt und die Beschaffenheit von magerem Beton angenommen.

Die Nagelfluhkette hat die Auszeichnung Naturpark wegen der besonders wertvollen Natur- und Kulturlandschaft, sowie den Menschen, die seit Jahren für eine nachhaltige Bewirtschaftung sorgen, bekommen.

Das Gebiet zeichnet sich durch einen großen Artenreichtum aus. Tiere und Pflanzen, die anderswo selten geworden, oder ganz verschwunden sind, sind hier noch zu finden.

Der Naturpark will informieren und sensibilisieren, damit die Besucher wissen, dass ihr Verhalten z.B. oft Störungen der Wildtiere verursachen.

Das geplante Informationszentrum, sowie Informationsstellen sorgen dafür, dass die Besonderheiten des Gebietes geschätzt und geschützt werden.

Ein schönes Beispiel hierfür ist das Projekt RotenbergWALD. Auf der Wegstrecke kann man während der vierstündigen Gehzeit Wald sehen, riechen, spüren und begreifen.

Speziell ausgebildete Wald - Guides bieten regelmäßig Führungen an.

Der RothbergWALD - Weg ist für Menschen aller Altersgruppen, Kinder, Familien und rüstige Senioren gleichermaßen empfehlenswert.

Wichtige Partner des Naturparks sind die Bergbahnen.
Das gemeinsame Projekt "Berg - Erlebnis -Tour" umfasst verschiedene Erlebnissationen an den Bergbahnstationen. An jeder Bahn wird ein spezielles Thema aufgegriffen. Von der Alpwirtschaft über den Bergwald, den Hochlagenmooren bis hin zur Geologie.

Auch Kinder begeistern sich für dieses Projekt.

So wird mit diesem Erlebnisangebot über den Naturpark und seine Besonderheiten und Ziele informiert.

Der Naturpark zeichnet sich durch Handlungsempfehlungen und keine Verbote aus.
Für ein besseres Miteinander von Mensch und Tier.